Tag des Apfels am 14. November


Am 14. November wird wieder der Tag des Apfels gefeiert. Also gibt es diesen Freitag bei mir am Kutschkermarkt naturgemäß einige Crêpe-Spezialsorten, „la crêpe aux pommes“ in verschiedenen Variationen:

  • Crêpe mit Bio-Apfelmus und Zimt –
  • Crêpe mit hausgmachtem Apfelmus aus Äpfeln von den NachbarstandlerInnen Maria und Robert Schaar aus Hollenburg bei Krems –
  • Crêpe Radosoif: hausgemachtes Apfelgelee mit Zubrovka / Büffelgras-Vodka, weil Radek (Radoslaw) Knapp immer so durstig ist

 

Und für diejenigen, die den Tag des Apfels richtig ausgiebig feiern wollen, hier noch 14 weitere Apfel-Tipps:

  1. Probier einmal eine andere Apfelsorte aus. Es gibt nicht nur „Golden Delicious“.
    Wie wär’s zum Beispiel mit Boskoop oder Kronprinz?
  2. Rette eine alte Obstsorte: Übernimm eine Obstbaumpatenschaft bei der Arche Noah für eine vom Aussterben bedrohte Sorte wie den Krampusapfel.
  3. Such Dir etwas Eingemachtes von Zero Waste Jam aus. Zero Waste Jam produziert Marmelade aus überzähligen Früchten, damit diese nicht im Müll landen. Das Apfelchutney klingt doch gut, oder?
  4. Iss einen österreichischen oder einen polnischen Apfel gegen Putin und poste ein Selfie mit Apfel.
    Die Hashtags lauten #jedzjablka und #eatapples.
  5. Werde Mitglied bei Foodsharing Austria: teile Äpfel und übrig gebliebene Lebensmittel mit anderen.
  6. Mach Dich auf mundraub.org auf die Suche nach einem Baum in Deiner Nähe und pflück Dir einfach einen Apfel.
  7. Brate ein paar Bratäpfel und lass dabei die Wohnungstür offen, damit die Nachbar*innen auch etwas davon haben.
  8. Schäl einen Apfel und lass die Schale auf dem Heizkörper trocknen. Riecht gut.
  9. Fürchte Dich nicht vor Apfelschlangerln!
  10. Besuch die Näherei Apfel.
  11. Mariniere einen Salat mit Apfelessig.
  12. Trink eine Flasche Cidre.
  13. Klettere auf einen Apfelbaum.
  14. Pflanz einen Apfelbaum mit dieser Anleitung.
    November ist ein guter Zeitpunkt dafür.

 

Einen schönen Apfeltag wünscht

Elke

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar